Suche
  • Webdesign | SEO | Affiliate Marketing
  • s.reinsprecht@stebdesign.de | +49 (0) 7432 - 5040212
Suche Menü

Monetarisierung, SEO und erste Erfolge – NSC2015

Screenshot Solarduschen.net - März 2015

Die neue Nischenseite ist nun schon über fünf Wochen online. In dieser Zeit hat sich einiges getan. Im Vergleich zu meinen anderen Projekten kann ich jedoch heute schon von den ersten Erfolgen berichten.

Monetarisierung – Vergleich der besten Solarduschen

Im Gegensatz zu einigen anderen habe ich schon früh mit der Monetarisierung der Seite begonnen. Hierbei habe ich mich vor allem auf die Seite mit den Testsiegern bei Amazon.de gekümmert. Erwähnenswert ist vielleicht, dass ich für die Recherche und den anschließenden Vergleich der einzelnen Modelle einen ganzen Tag Arbeitszeit benötigt habe. In dem Fall also etwa 10 Stunden.

Warum ich so lange gebraucht habe? Es gibt zahlreiche Modelle von Solarduschen bei Amazon. Die Hersteller sind dabei nicht immer so genau ausfindig zu machen. Hinzu kommt, dass, wenn man die Modelle miteinander vergleicht, sie extrem ähnlich sind. Von anderen abzuschauen ist also üblich in der Branche. Ich musste also erst einmal die Spreu vom Weizen trennen und die meiner Meinung nach „schlechteren“ Modelle aussortieren. Die besseren haben es dann in meinen Vergleich geschafft.

Dabei habe ich die Modelle in einzelne div-Boxen geschachtelt. Diese sind absteigend sortiert. Sodass es also insgesamt 12 Solarduschen gibt, von denen man die wichtigsten Merkmale direkt ablesen kann. Die Überlegung steht noch immer, ob ich für jedes Modell eine separate Seite erstelle. Jedoch würde das eher zu Thin-Content führen. Seiten mit wenig Inhalt. Es gibt nicht viel zu den Duschen zu schreiben – vor allem, da sie sich alle sehr ähneln.

div-Boxen für die Monetarisierung der Nischenseite

div-Boxen für die Monetarisierung der Nischenseite

Und siehe da, die Mühe hat sich schon gelohnt. Es wurden schon zwei Duschen bei Amazon bestellt. Falls diese nicht zurückgesendet werden (leider immer noch möglich), hätte ich mit den beiden Verkäufen schon etwa 16,00 € Umsatz gemacht. Geht dies so weiter, natürlich mit steigenden Produktverkäufen, bin ich sehr zufrieden mit der Wahl meiner Nische. Im Gegensatz zu anderen Nischenseiten von mir sind die durchschnittlichen Einnahmen pro verkauftem Produkt wesentlich besser. Die Provision für Garten und Freizeit liegt bei 7%. Bei einem Wert der Duschen von 100 – 250 € wäre das eine Provisionsspanne von 7 – 17,5 €.

SEO – Suchmaschinenoptimierung – ein kontinuierlicher Prozess

Die Suchmaschinenoptimierung ist bekanntlich ein kontinuierlicher Prozess. Deshalb gehört SEO für mich auch von Beginn an dazu. Wie schon im ersten Bericht zu meiner Teilnahme an der Nischenseiten Challenge 2015 erwähnt, habe ich direkt mit der Installation von WordPress auch das Plugin WordPress SEO von Yoast installiert und eingerichtet.

Mit diesem SEO-Plugin lassen sich die wichtigsten Einstellungen für die Seite im Backend von WordPress vornehmen. Eine nützliche und ausführliche Anleitung zu den einzelnen Einstellungsmerkmalen findet ihr im AKM3 Blog. So schaue ich etwa, dass die lästige /category aus der URL entfernt wird und sorge dafür, dass alles richtig indexiert wird. Hier sind vor allem die Kategorien und Tags zu erwähnen. Je nach Content-Strategie sind diese entweder auf index oder noindex, jedoch immer auf follow zu setzen. Bisher habe ich jedoch nur Seiten erstellt und vorerst auf die Erstellung von Artikeln verzichtet.

Man sollte sich jedoch nicht nur auf ein Plugin verlassen. Bei der Texterstellung, bzw. schon bei der Ideenentwicklung neuer Inhalte habe ich eine ausführliche Keywordrecherche betrieben. Dafür nutze ich überwiegend das Keyword-Tool von Google Adwords. Nachdem ich die wichtigsten Suchbegriffe gefunden habe, habe ich sie kategorisiert und den entsprechenden Seiten/ Artikeln zugeordnet. Jetzt wusste ich, welche Seiten es werden sollen und welcher Inhalt darin vorkommen muss.

Für die Erstellung der Texte habe ich die einzelnen Suchbegriffe niedergeschrieben und jeweils die wichtigsten Infos recherchiert. Diese schreibe ich dann immer stichwortartig untereinander. Zuletzt füge ich die Textschnipsel zu einem sinnvollen Inhalt zusammen. Um jedoch wirklich Texte mit Mehrwert zu erzeugen, versuche ich nicht nur Keywordrecherche zu betreiben, sondern überlege mir selbst, was ich als Interessent für das Produkt Solardusche denn genau wissen möchte – über den Tellerrand hinaus denken 😉. Entsprechend sind einige Texte mit einzelnen Fragen und Antworten versehen.

Je mehr Inhalt dann zusammen kommt, desto mehr sollte er auch aufeinander abgestimmt sein. So habe ich die einzelnen Texte immer wieder ein wenig angepasst. Dadurch ist es auch möglich, relevante Seiten miteinander zu verlinken – interne Verlinkung.

Florian vom Blog der kleine Webbie hat mich während der Inhaltserstellung darauf hingewiesen, dass ihn die Startseite ein wenig erschreckt. Und damit hatte er Recht. Es ging dabei um eine etwas komplizierte Rechnung, die beleuchten soll, wie viel Duschen eigentlich kostet. Ich hab die Rechnung also weggenommen, dafür aber eine separate Seite über die Kosten erstellt. Danke nochmals, Florian!

Natürlich habe ich die Seite www.solarduschen.net auch schon bei den Google-Webmastertools angemeldet. Dort sehe ich auch, dass ich laufend für immer mehr Suchbegriffe sichtbar werde. Das ist sicher nicht unüblich, aber im Zusammenhang mit den Daten von Google-Analytics kann man auch schon erste Erfolge der SEO-Strategie ablesen.

Offpage-SEO habe ich bisher noch sehr wenig betrieben. Das tue ich aber auch indirekt ein bisschen mit den Artikeln über die Nischenseite hier auf meiner Seite. Hierüber bekomme ich auch täglich ein paar neue Besucher. Darüber hinaus habe ich die neue Seite schon ein paar mal über die sozialen Netzwerke verbreitet. Vor allem in Facebook. In kurzer Zeit sind so einige Besucher gekommen. Leider flachen solche Maßnahmen aber auch sehr schnell wieder ab.

Konkrete Pläne für Offpage-SEO habe ich aktuell noch nicht. Ich möchte nur weiterhin ab und zu Kommentare in Blogs hinterlassen, in denen ich meine Seite verlinke. Das sind zwar nur nofollow-Links, aber diese gehören auch zu einem natürlichen Linkprofil dazu.

Eine wichtige Maßnahme, was SEO betrifft, werde ich diese Woche noch umsetzen. Ich melde mich für den vergünstigten Tarif von einmaligen 9,90 € bei OnpageDoc an. Dadurch möchte ich das Analysetool auch ausgiebig testen. Womöglich werde ich es auch noch über die NSC2015 hinaus einsetzen.

Weiteres Vorgehen

In den kommenden Tagen und Wochen werde ich noch ein paar neue Inhalte erstellen. Einige der bestehenden Texte sind so aufgebaut, dass sie ausbaufähig sind. Bzw., sie müssen noch erweitert werden. Dies ist natürlich auch ein SEO-Strategie von mir – es wird laufend neuer Inhalt erzeugt und die bestehenden erweitert bzw. verändert.

Mit dem Design der Seite bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Was aber noch fehlt, ist ein passendes Logo. Dies werde ich bald nachliefern. Dabei möchte ich auch den Header ein wenig anpassen. Mir schwebt irgendwas mit einer Sonne vor. Mal schauen, was ich auf die Beine gestellt bekomme.

Screenshot Solarduschen.net - März 2015

Screenshot Solarduschen.net – März 2015

Ansonsten fehlen noch viele Grafiken. Auf der Startseite befinden sich z.B. noch gar keine. Hier bin ich auch dabei, selbst welche zu erstellen. Ich möchte beispielsweise die Funktionsweise einer Solardusche mit entsprechendem Bildmaterial besser erläutern. Es ist ja bekanntlich so, dass „Sex sells“ bei den überwiegenden Internetnutzern zieht. Hersteller von Solarduschen bieten viele Bilder an, wo leichtbekleidete Frauen, aber auch Männer samt Dusche abgelichtet sind. Ich könnte mir vorstellen, dass das einige Besucher dazu animiert, etwas länger auf meinen Seiten zu bleiben :-). Entweder nehme ich also ein solches Bild vom Amazon Marktplatz oder ich lass mich irgendwann selbst vor einer Solardusche knipsen und setze das dann online.

Auf jeden Fall möchte ich die ganze Seite mit vernünftigen Grafiken aufwerten. Bei einer Recherche bin ich auch auf eine sehr interessante und außergewöhnliche Dusche gestoßen, über die ich sicherlich auch bald berichten werde. Es lohnt sich also, öfters mal vorbei zu schauen!

Übrigens erstelle ich die Grafiken zur Funktionsweise alle mit Inkscape. Ich bin sehr zufrieden mit dem kostenlosen Vektorgrafikprogramm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.